Gespräch zur Berufsberatung

Wenn es darum geht, sich über alle Möglichkeiten zur Berufswahl zu informieren, ist ein Online-Test zur Berufsorientierung der erste grundlegende Schritt. In einem anderen Artikel wurde dies bereits angesprochen. Ein weiterer und ebenfalls sehr wichtiger Schritt ist es, sich mit Personen auszutauschen, die einem dabei helfen können, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten besser zu verstehen und einzuschätzen. Im Folgenden sind einige professional_advicePunkte aufgelistet, die bei einem Beratungsgespräch zur Berufsfindung auf keinen Fall fehlen sollten. Außerdem sollten Sie auch darauf achten, dass die Person oder die Personen, mit denen Sie bezüglich Ihrer Berufsorientierung und Fragen zur eigenen Person offen und ehrlich sprechen können. Eine Vertrauensbasis sollte also bereits vorab bestehen oder aufgebaut werden. Sollten Sie während des Gesprächs allerdings das Gefühl bekommen, dass der Berater oder die Beraterin nicht mit Ihnen zusammen sondern gegen Sie arbeitet, dann sprechen Sie das unbedingt an und scheuen Sie sich auch nicht davor, ein Gespräch mit einer weiteren Person aufzusuchen. Je mehr Gespräche Sie führen und je mehr Ansichten und Einblicke Sie bekommen, desto besser. Oft bringen unterschiedliche Personen, verschiedene Perspektiven an den Vordergrund und betrachten die Dinge auf ihre eigene Art und Weise.

Bei einem Gespräch zur Berufsberatung sollten unbedingt die folgenden Punkte angesprochen werden:

  • Ihr bisheriger Bildungsweg
  • Ihre bisherige Berufserfahrung
  • Ihre Interessen
  • Ihre Vorlieben und Hobbies
  • Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Ihre familiäre Situation
  • Ihre gesundheitliche Situation
  • Ihre Motivatoren
  • Ihre Wünsche und Vorstellungen

Sie sollten sich auch nicht davor scheuen, Dinge anzusprechen, die Sie nicht mögen, die sie vielleicht sogar verärgern. Nur wenn Sie offen über positive und negative Aspekte Ihres Lebens sprechen können, werden Sie sich in der Lage wiederfinden, sich selbst zu verstehen. Es kann durchaus sein, dass der Berater oder die Beraterin im Rahmen des Gesprächs auch Kritik an Ihnen ausübt. Diese Kritik sollte aber konstruktiv sein und Sie dazu anregen, sich oder eine Situation, in der Sie sich befinden, von allen Seiten anzuleuchten und gegebenenfalls Veränderungen vorzunehmen, die Ihnen insgesamt helfen können. Seien Sie im Gespräch offen und positiv und nehmen Sie die Gedanken und Punkte auf und setzen Sie das um, was Sie lernen.